Blauburgunder des Jahres 2019
Chandra Kurt, Weinautorin, wurde ausgezeichnet

Anlässlich des 19. Geburtstages des Schaffhauser Blauburgunderlandes erkürten die Verantwortlichen zum vierten Mal den «Blauburgunder des Jahres». Damit werden jedes Jahr Persönlichkeiten ausgezeichnet, welche sich um die edle Rebsorte verdient gemacht haben. Im vergangenen Jahr erhielt Herbert Neukomm, ehemaliger Rebbaukommissär des Kantons Schaffhausen, die Auszeichnung.

Im 2019 fiel die Wahl auf Chandra Kurt, bekannte Schweizer Weinautorin und Weinkritikerin. In seiner Laudatio wies Beat Hedinger, Geschäftsführer des Branchenverbandes Schaffhauser Wein, auf Chandra Kurts Verdienste für den Schweizer und den Schaffhauser Wein hin.

Seit der Gründung des Blauburgunderlandes im Jahre 2002 begleitet sie die Schaffhauser Weine bei der jährlichen Degustation als Mitglied des Beirates. Regelmässig ist Chandra Kurt dabei, wenn verschiedene Schaffhauser Weine blind degustiert werden und bringt so ihre sehr guten sensorischen Fähigkeiten ein. Ihr grosses und breites Fachwissen führen dabei immer wieder zu interessanten und lehrreichen Inputs.

Chandra Kurt schreibt über Weine der ganzen Welt, wobei festgestellt werden darf, dass sie insbesondere für Schweizer Weine einsteht. Immer wieder ist zudem zu spüren, dass ihr dabei auch die Weine aus dem Blauburgunderland am Herzen liegen. So unterstützt sie einheimisches Schaffen und hilft beim Weinabsatz.

Chandra Kurt liegt viel daran, dass in ihren Publikationen nicht nur teure Weine von kleinen Starwinzern Platz erhalten. Im Gegenteil, sie erzählt viele schöne Geschichten über gute Weine von grossen Weinbaubetrieben, die für moderate Preise von jedermann gekauft werden können.

Die Ehrung fand in der Bergtrotte Osterfingen statt. Beat Hedinger gratulierte Chandra Kurt zur Wahl und überreichte ihr eine Riedel-Karaffe mit Gravur.